The Sound Of Silence.

TrinitY Berlin

(English version below)

CIMG2392CIMG2245 - Arbeitskopie 2
TRINITY in front of Conception Island

Menschenleere, unberuehrte Orte auf der Welt zu finden, ist nicht mehr so einfach. Vieles wurde bereits erschlossen und von der sogenannten Zivilisation erobert. Anders auf den Bahamas. Hier gibt es noch Inseln, die abgelegen und verzaubert sind und die dich auf die Urspruenglichkeit und die Magie des Lebens reduzieren oder, besser gesagt, wachsen lassen. Einen dieser Orte haben wir direkt angesteuert: Conception Island. Hier lebt kein Mensch. Es gibt keine Strandbars oder Andenkenlaeden. Hier ist Natur pur.

CIMG2452CIMG2449

Kilometerlange Straende, einsame Lagunen, kristallklares Wasser und eine unglaubliche Artenvielfalt unter dem Boot. Ein zwei Meter langer Hai, ein grosser Barracuda und ein fetter Stachelrochen haben sogar direkt unter unserem Schiff gewohnt. Und ja, es fuehlte sich angesichts derartiger Nachbarn schon ein wenig komisch an, sich in das tuerkise Nass zu stuerzen. Aber wir haben es gewagt und jeden Tag genossen!

CIMG2422CIMG2435

Auf unserem weiteren…

Ursprünglichen Post anzeigen 244 weitere Wörter

Schuld, Pech, Schicksal, Wunder

Ich habe eine kaputte Niere durch einen genetischen Defekt.

Ich habe eine Epilepsie – genetisch.

Ich habe Krebs – auch genetisch.

Da geht einem schon mal die Frage durch den Kopf: „Trage ich selbst eine Art von Schuld“?

Ich kann euch sagen: ich war sauer, ich war wütend, ich war nicht zu ertragen. Ich grübelte, schrie durch die Gegend – schrie andere an, horchte in mich rein.

Nein!

Keine Schuld! Schuld gibt es nicht!

Ich hatte Pech! Dumm gelaufen! Shit happens!

Ich hatte Pech mit der Gesundheit in meinem Leben.

Ich hatte Pech bei der Vergabe von Stolpersteinen.

Alle guten Dinge sind 3. Mehr sollten es dann auch nicht sein 😉

Und ich habe Glück.

Ich habe Glück, durch all dies erkennen zu können, dass es das Schicksal gut mit mir meint, denn ich lebe!

Und das ist das wahre Wunder!